1969 in München geboren, entdeckte Robert Freytag bereits in jungen Jahren sein Interesse für die Fotografie. Die Spiegelreflexkamera seines Vaters fand er damals schon interessanter als die gängigen Ritsch-Ratsch Kameras.

Sein tiefer Einstieg in die Fotografie begann jedoch erst, als die digitalen Sensoren mit den analogen Kameras qualitativ gleichziehen konnten. Sein fotografischer Schwerpunkt liegt in der Natur- und Landschaftsfotografie.

Robert Freytag, der zusammen mit seiner Frau Kathrin ein Personalberatungsunternehmen führt, suchte zunächst in der Fotografie ein ausgleichendes Hobby, um seiner kreativen Seite Ausdruck zu verleihen. Er begeisterte sich für die vielfältigen Fotografie-Techniken und entwickelte seinen eigenen Stil. Mit der Verwendung von Graufiltern und Grauverlaufsfiltern erzeugt er die einzigartige Bildwirkung seiner Langzeitbelichtungen.

Mit einem guten Blick für den harmonischen Bildaufbau gelingt es dem gebürtigen Münchner immer wieder Momente der Stille an den herrlichen Seen und Landschaften einzufangen und so seine Liebe zur bayrischen Heimat künstlerisch zu erfassen.

Heute möchte er mit seinen Bildern zeigen, dass herausragende Landschaftsaufnahmen nicht nur an den weltweit bekannten Top-Spots entstehen können, sondern mit aufmerksamem Blick auch vor der eigenen Haustüre. Bereits bei der Aufnahme legt er großen Wert darauf, Farben und Kontraste perfekt einzufangen, um die spätere digitale Bildbearbeitung zu minimieren.

Ausrüstung
Kameras: Fuji GFX50s / Fuji X-T2 /  Sony A7r III
Filter 100 + 150 mm Systeme: Kase / Haida / Lee / NiSi  / Hitech
Stativ: Gitzo GT3542ls + Novoflex cb3
Software: PS CC / LR / Nik
Studio: Elinchrom
Rucksack: F-Stop Tilopa / Loka UL